Wo wollen Sie Ihre eigen Homepage unterbringen?

Ich habe mit diversen Providern Erfahrungen gesammelt und gebe diese gern weiter an Sie.
Dabei wird auf ein strenges Preis/Leistungsverhältnis geachtet.

Infos zum Thema Hosting

Unter Webhosting versteht man die Unterbringung (Hosting) von Webseiten auf dem Webserver eines Internet Service Providers (ISP).
Der Webhoster genannte Provider stellt, üblicherweise gegen Bezahlung, seine Ressourcen zur Verfügung. Zu diesen Ressourcen gehören insbesondere Bereitstellung und Betrieb von Host, Webserver und deren Netzwerkanbindung.
Der Leistungsumfang von Webhosting-Angeboten variiert erheblich. Die Angebote beginnen mit einer einfachen Webpräsenz über Server mit Skriptsprachenunterstützung (z. B. CGI, PHP) und Datenbank-Backend (z. B. MySQL) bis hin zu Paketen, die ein Web Content Management System beinhalten (z. B. Typo3, Joomla), Monitoring, Datensicherung, statistischen Auswertungen, Lastverteilung oder Hochverfügbarkeit.
Der Markt ist sehr unübersichtlich und unterliegt stetigen Veränderungen. Orientierung schaffen Branchenportale und die regelmäßigen Providerlisten der Fachzeitschriften.
Wichtige Kriterien bei der Auswahl sind die einmaligen und monatlichen Kosten, der Leistungsumfang, die Anbindungsgeschwindigkeit und der Umfang der verfügbaren Serviceleistungen. Versteckte Kosten finden sich oft in nicht, schlecht oder teuer erreichbaren Kundentelefonen.
Auf die für den eigenen Auftritt geführte Internetstatistik sollte besonders geachtet werden, da häufig wenig aussagekräftige oder fehlerhafte Statistiken anzutreffen sind. Ohne geeignete Internetstatistik fehlt die Basis, um die Nutzung der Webpräsenz durch Besucher zu deuten. Für Einsteiger eignen sich primär Angebote mit einer einfachen Webpräsenz, die später nach Bedarf um weitere Eigenschaften erweitert werden kann oder zu einem anderen Provider umgezogen. Die Lektüre eines guten Buches über die Gestaltung von Webpräsenzen (vgl. auch SELFHTML) ist für ihren fachgerechten Aufbau unverzichtbar.
Jeder, der sich für einen Webhosting-Vertrag entscheidet, sollte einige wichtige Punkte beachten:Angebote auf Preis, Speicherplatz, Datenverkehr (traffic) und andere wichtige Leistungsmerkmale hin überprüfen. Preise von unterschiedlichen Providern vergleichen. Nur dann ein billiges Einsteigerangebot (zum Beispiel ohne PHP und MySQL) nehmen, wenn man absolut sicher ist, dass man nie ein Gästebuch oder Forum betreiben will. Billig ist nicht gleich preiswert. Wenn man selbst kein Profi ist, sollte man auf gute technische Unterstützung (Qualität von Antworten und Dokumentationen, Erreichbarkeit, Schnelligkeit und Kompetenz des Kundentelefons) durch den Anbieter besonderen Wert legen.

Was Sie interessieren könnte

Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen in der Ausbildung »Jederzeit als Inhouse-Seminar«

Eine Praxishilfe für Ausbilder, Ausbildende u. Praxisanleiter, Betriebsräte u.a. - Aufgrund zahlreicher Sonder- und Spezialvorschriften ist das allgemeine für Arbeitnehmer geltende Arbeitsrecht nur bedingt auch auf Ausbildungsverhältnisse bzw. Auszubildende anwendbar. In mancher Hinsicht können oder müssen Auszubildende wie andere Arbeitnehmer ...

Strukturelle Integration nach Dr.Ida Rolf (Ausbildung) »Sept. 2017 bis Sept. 2019 berufsbgleit«

Zertifizierte Ausbildung für Ärzte, Heilpraktiker u. andere Therapeut(inne)en. - Strukturelle Integration ist eine Körpertherapie, die durch manuelle Arbeit am myofaszialen Gewebe u. die Vermittlung ökonomischer Bewegung die Körperstruktur ins Lot bringt. Es werden nicht nur Fehlhaltungen positiv beeinflußt, sondern es wird auch eine für die ...

Nageldesign Fachausbildung »jeden Monat«

Grund-Basis-Aufbau- Profi Seminare mit Zertifikat - Fach-Nail-Seminare für Anfänger und Fortgeschrittene ab 2 Tage.Nageldesign-Ausbildung in Gel, Acryl, Nailart am Wochenende. ...

Immer Up-to-date!