Meinungen

Ihre Meinung ist wichtig - hier können Sie mit anderen Teilnehmern darüber diskutieren, welche Erfahrungen Sie mit Web 2.0 oder anderen Themen Ihrer Wahl, wie z.B. der Fianz- und Wirtschaftskrise gemacht haben und Gedanken darüber austauschen.

Diskussionsforum für alle.

Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Web 2.0 – was ist damit gemeint?

Bellanova (05.12.2009 22:23)
Web 2.0 steht für einen neuen Internettrend, den es zu erforschen und zu ergründen gilt, wenn man im Internet Geld verdienen möchte. – Dabei entsteht ein Mehrwert durch die Partizipation der einzelnen Nutzer untereinander.

Icke4you (05.12.2009 22:57):
Web 2.0 ist nicht nur ein Modewort, das für eine Reihe interaktiver und Elemente des Internets, speziell des World Wide Webs verwendet wird. Der Begriff Web 2.0 bestimmt in Anlehnung an die Versionsnummern von Softwareprodukten eine neue User-Gruppe bzw. Generation des Webs und grenzt diese von früheren Nutzungsarten ab.

NewCommer (07.01.2010 22:35):
Die Herkunft des Begriffs Web 2.0:
Der Begriff Web 2.0 wurde im Dezember 2003 in der US-Ausgabe „Fast Forward 2010 – The Fate of IT“ des CIO Magazin, einem Fachmagazin für IT-Manager, in dem Artikel „2004 – The Year of Web Services“ von Eric Knorr, Chefredakteur des IDG Magazins InfoWorld, erstmals gegenüber einer breiten Öffentlichkeit erwähnt.

„An increase of outsourcing with web services is nothing less than the start of what Scott Dietzen, CTO of BEA Systems, calls the Web 2.0, where the Web becomes a universal, standards-based integration platform. Web 1.0 (HTTP, TCP/IP and HTML) is the core of enterprise infrastructure.[1]“

„Eine vermehrte Ausgliederung mit Webservices ist nicht weniger als der Anfang davon, was Scott Dietzen, Technischer Direktor von BEA Systems, das Web 2.0 nennt, wodurch das Netz eine universelle, standardbasierte Plattform wird. Das Web 1.0 (HTTP, TCP/IP und HTML) ist der Kern geschäftlicher Infrastruktur.“

– Eric Knorr

Eric Knorr zitierte in seinem Artikel Scott Dietzen, welcher zu diesem Zeitpunkt CTO bei BEA Systems war (einer Tochtergesellschaft von Oracle). Dietzen ist heute „President and CTO“[2] bei Zimbra, Inc., einem Web-2.0-Unternehmen, welches im September 2007 von Yahoo! für 350 Millionen US-Dollar[3] gekauft wurde. 2004 wurde der Begriff auch von Dale Dougherty und Craig Cline verwendet und erhielt nach dem Artikel „What is Web 2.0“ von Tim O'Reilly vom 30. September 2005[4] erhebliches Medienecho, auch außerhalb des englischen Sprachraumes. Der Begriff ist jedoch umstritten und wird beispielsweise von Tim Berners-Lee, dem Begründer des World Wide Web, kritisch gesehen. Tim O'Reilly definierte den Begriff Web 2.0 im Jahr 2006 ähnlich Eric Knorr bzw. Scott Dietzen. O'Reilly beschrieb Web 2.0 als eine Veränderung in der Geschäftswelt und als eine neue Bewegung in der Computerindustrie hin zum Internet als Plattform.

„Web 2.0 is the business revolution in the computer industry caused by the move to the Internet as a platform, and an attempt to understand the rules for success on that new platform.“

„Das Web 2.0 ist die Geschäftsrevolution in der Computerindustrie, hervorgerufen durch die Verlagerung ins Internet als Plattform, und ein Versuch, die Regeln für den Erfolg auf dieser neuen Plattform zu verstehen.“

– Tim O'Reilly


iEG1rIwB (15.08.2013 09:11):
Das war eine sehr schf6ne und spannende Geschichte. Wir haben sie im Unterricht geelesn, weil wir ne4chstes Jahr auch bei Kinder machen Kurzfilm teilnehmen wollen. Wir wollen auch Profis im Geschichtenschreiben werden.Die Waschbe4ren